Biographie


Jörg Sander

kommt 1991 von Wilhelmshaven nach Hamburg, macht als erste Station den Kontaktstudiengang Popularmusik. Dabei Kontakte mit vielen Musikern und späteren Wegbegleitern.

Produzent Franz Plasa (Selig, Echt, u.v.m. ) wird auf Sanders beeindruckende Live-Band „Public Parc“ aufmerksam und bietet die Zusammenarbeit an. Im Hamburger Chateau Du Pape, beginnt eine neue Epoche. Künstler wie Udo Lindenberg und viele weitere Musikschaffende und Produzenten werden auf Jörg aufmerksam.





Aus Public Parc werden Disco und schließlich Yellowide, Plattenverträge mit Sony und Laughing Horse Music, zahlreiche Tourneen, Videos und Auftritte folgen. Während der Arbeit zum vierten Album von Yellowide verläßt Sander die Band, die sich kurze Zeit später auflöst. Jörg arbeitet über diese Jahre für viele Produzenten und spielt auf zahlreichen CDs.

Seit ca 2000 ist Jörg festes Mitglied im Panikorchester und musikalischer Wegbegleiter von Lindenberg, schreibt einen seiner grössten Hits „Ich mach mein Ding“ mit, partizipiert an seinen grössten Erfolgen „Stark wie Zwei“, Mtv-unplugged, und begleitet ihn live auf seinen bisher grössten und erfolgreichsten Tourneen.